Suchen
Favoriten
Warenkorb
YULIA AKIMOVA
GALERISTIN IN MOSKAU


ÜBER

Yulia Akimova ist die Galeristin von Carré d'artistes in Moskau, Russland. Im Alltag tauscht sie sich gerne mit den Kunden der Galerie aus, um über Kunst im Allgemeinen und über die Herangehensweise der Künstler zu sprechen.

Es ist ihr ein Anliegen, ihr Fachwissen zu teilen und somit als Mentorin zu fungieren, insbesondere in Bezug auf abstrakte Kunst, wie man sie begreift und schätzt.

Die abstrakte Kunst und die Aktmalerei bewegen sie besonders, weil sie über die ästhetische Dimension hinaus jedem Menschen die Freiheit lassen, zu wählen, sich zu reflektieren und zu fantasieren. Sie entwickeln die Fähigkeit zu denken und zu träumen, Momente der Flucht, die für das Leben wesentlich sind.


Lesen Sie Ihr Interview


ABSTRAKTION UND AKTMALEREI
Entdecken


 

AUSWAHL ANDERER KURATOREN
Entdecken


RATGEBER FÜR NEO-SAMMLER
Entdecken




INTERVIEW

Wie lange arbeitest du schon bei Carré d'artistes? 
Ich betreue nun seit 6 Jahren die Galerie Carré d'artistes in Moskau, Russland. 

Was gefällt dir an deiner Arbeit am besten? Woher kommt deine Leidenschaft für die Kunst?​​​​​​​
Was mir an meiner Arbeit am besten gefällt, ist, mit Kunden über Kunst und Künstler zu sprechen, unsere Ansichten und künstlerischen Interessen zu auszutauschen. Das ist ein echter Austausch. Manchmal wissen die Kunden nichts über Kunst und in diesem Fall übernehme ich die Rolle eines Mentors, indem ich ihnen erkläre, was abstrakte Kunst ist, wie man sie versteht und vieles mehr...

Was war dein erster Kontakt mit der Welt der zeitgenössischen Kunst?​​​​​​​
Reisen, Besuche von Museen und Galerien für zeitgenössische Kunst sowie meine persönliche Kultur haben mir geholfen, meine ersten Schritte in der Welt der Kunst zu machen.
 
Möchtest du uns eine Anekdote erzählen? Mit einem/r Künstler/in, einem/r Kunden/in oder einem/r Mitarbeiter/in? Etwas, das du nie vergessen wirst?​​​​​​​

Eine lustige und zugleich wunderbare Anekdote: Bei unserer Kundin, einer schwangeren Frau, setzten die Wehen ein, als sie sich in der Galerie ein Bild aussuchte. Wir halfen ihr, ins Krankenhaus zu kommen, und alles verlief reibungslos. Heute besucht sie mit ihrem Baby die Galerie und wir erinnern uns gerne an diese Geschichte.
​​​​​​​

 


Welcher Stil berührt dich besonders und warum? Was löst er bei dir aus?
Abstraktion und Akt (Akt von YO oder Sahuc) lassen die Freiheit, zu wählen und zu fantasieren. Sie entwickeln die Fähigkeit, zu denken und zu träumen. Das sind für mich zwei extrem wichtige Elemente im Leben. Es sind auch sehr ästhetische Stile.

Ein/e Künstler/in von Carré d'artistes, dessen/deren Arbeit dir besonders gefällt?​​​​​​​
Daniel Reymann, YO, NAEN, Francois Sahuc, Christian Hevin, Cressanne. All diese Künstler sind kraftvoll, haben ihren eigenen Stil und einzigartige Ideen.

Wenn du Carré d'artistes in drei Worten beschreiben müsstest, welche würdest du wählen? Warum?​​​​​​​
Innovativ, Zugänglich, Einzigartig 
In meinen Augen beschreiben diese drei Wörter am besten den besonderen Ansatz der Arbeitsabläufe in der Galerie.

Eher kleine oder große Formate? Aus welchem Grund?​​​​​​​
Wir bevorzugen große Formate: Je größer, desto besser! 
Es ist schön und beeindruckend!
Unsere Kunden haben sehr große Häuser und diese müssen mit großen Gemälden geschmückt werden.

Warum ist Kunst deiner Meinung nach wichtig?
Für mich lässt Kunst die Menschen den Sinn für Schönheit spüren, hilft ihnen, sich selbst zu verstehen, die Welt, in der wir leben, und ihre Geschichte zu begreifen. Kunst hilft, bestimmte Schwierigkeiten zu überwinden, sie hilft, zu träumen! Sie inspiriert die Menschen, sich zu verändern, zu lieben und zu erschaffen. Das ist unglaublich.

Unique art for...

Durch weiteres Surfen auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die helfen, Ihnen auf Ihre Interessenschwerpunkte abgestimmte Werbung anzubieten und Besucherstatistiken zu erstellen.